Kann Bitcoin eine Steuervergünstigung sein?

Steuererleichterungen waren schon immer attraktiv für diejenigen, die ihre Finanzen kreativ verwalten und maximieren wollen. Und ja, entgegen der landläufigen Meinung ist die Nutzung eines Steuervergünstigungsinstruments nicht gleichbedeutend mit Steuerhinterziehung.

Was ist eine Steuervergünstigung?

Eine Steuervergünstigung ist einfach eine Möglichkeit, Ihre Steuerschuld zu minimieren, indem Sie bestimmte Investitionen nutzen, für die möglicherweise niedrigere Steuersätze gelten – oder manchmal gar keine.

Dies kann ein komplizierter Prozess sein, der sorgfältige und genaue Aufmerksamkeit erfordert. Aber wenn man es richtig macht, ist es völlig legal.

Steuervergünstigungen sind Möglichkeiten für Einzelpersonen und Unternehmen, ihre Steuerschuld zu reduzieren.

Typischerweise betrachten die Menschen den Arbeitsplatz und gesundheitsbezogene Ersparnisse, private Unternehmen oder sogar Immobilieninvestitionen als potenzielle Steuervergünstigungen. In all diesen Bereichen kann es möglich sein, Vermögen so zu speichern, dass es teilweise von belastenden Steuersätzen befreit wird.

Darüber hinaus haben einige in letzter Zeit begonnen, sich zu fragen, ob die Kryptowährung, insbesondere Bitcoin, auch als Steuervergünstigung dienen könnte.

Kann Bitcoin eine Steuervergünstigung sein?

Bitcoin stellt eine relativ neue Art von Investitionsmöglichkeit dar und hat vor kurzem begonnen, wie eine stabilere Option für Händler auszusehen.

Investoren, die mit Bitcoin handeln, haben gesehen, dass die Kursentwicklung für das gesamte Jahr 2020 (mit Ausnahme des wirtschaftlichen Absturzes im März, von dem sie sich schnell erholte) relativ stark bleibt.

Der Vermögenswert, der in der Vergangenheit für unvorhersehbare Ausschläge bekannt war, scheint sich in einem Bereich mit einem relativ verlässlichen Untergrenze eingependelt zu haben.

Im Vergleich zu vielen anderen Vermögenswerten ist er nach wie vor volatil. Dennoch veranlasst die jüngste Performance von Bitcoin mehr Menschen dazu, die Idee einer Investition in Betracht zu ziehen.

Langfristige Investitionen vs. regelmäßiger Handel

Es scheint, dass die Menschen sich mit der Idee langfristiger Investitionen wohler fühlen, im Gegensatz zum regulären Handel, der auf den Krypto-Märkten seit langem üblich ist.

Der Gründer und Hauptinvestor von MicroStrategy, Michael Saylor, schlug erst kürzlich vor, dass Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel “gut skaliert” – ein Ausdruck, der auf langfristige Bitcoin-Bestände und nicht auf kurzfristige Handelsgeschäfte hinweist.

Da immer mehr Menschen diese Idee in Betracht ziehen, lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob Bitcoin als langfristiges Mittel zur Speicherung von Vermögen lohnenswert ist oder nicht und ob es auch rechtlich die Steuerlast erleichtern kann.

Kann Bitcoin eine legitime Steuererleichterung sein?

Leider gibt es jedoch keine klare Ja-oder-Nein-Antwort. Stattdessen hängt es davon ab, wo Sie leben oder wo sich Ihre Bitcoin-Bestände befinden.

Theoretisch könnte man argumentieren, dass Bitcoin eine großartige Steuererleichterung darstellt. Zunächst einmal handelt es sich um eine Investition, die von Regierungen weltweit seit langem als im Wesentlichen gefälscht angesehen wird. Mit anderen Worten, wenn Regierungen die Legitimität eines Vermögenswertes nicht anerkennen, scheint es nicht so, als ob sie sich um die Besteuerung der damit verbundenen Gewinne kümmern würden.

Das macht zwar Sinn, ist aber nicht ganz so einfach. Einige Regierungen können plötzlich harte Strafen für unsachgemäße Kryptowährungsgeschäfte verhängen – einschließlich des Versäumnisses, Steuern angemessen zu handhaben.

Nehmen Sie zum Beispiel Hongkong.

Letztes Jahr drohte die Regierung in Hongkong mit einer Geldstrafe von 500.000 HK$ oder fünf Jahren Gefängnis wegen “betrügerischen Kryptohandels”.

Dies scheint mit falschen Handelsbeschreibungen, “aggressiven Handelspraktiken” und einigen anderen dubiosen Geschäften in Verbindung gebracht zu werden; es wurde nicht ausdrücklich klargestellt, dass Steuerfragen als “betrügerischer Handel” gewertet würden.

Es wurde jedoch gleichzeitig klargestellt, dass Gewinne aus dem Krypto-Handel steuerpflichtig sind und “von Fall zu Fall” bewertet werden.

Dies ist ein Beispiel dafür, dass die genaue Situation im Zusammenhang mit Bitcoin-Steuern undurchsichtig ist. Daher ist es wichtig, gründliche Nachforschungen anzustellen, anstatt davon auszugehen, dass Krypto-Währung als Schutz dienen kann.

Steuerbefreiung für Bitcoin-Inhaber?

Es gibt Länder, in denen Bitcoin mit erheblichen Steuerbefreiungen assoziiert ist und daher als Schutz dienen kann.

Zu den Ländern, die Steuerbefreiungen in verschiedenen Formen anbieten, gehören Slowenien, Portugal, Deutschland und Japan, um nur einige zu nennen.

Gleichzeitig bedeutet dies aber nicht, dass Bitcoin in keinem dieser Länder einfach nicht besteuert wird. Aber es bedeutet, dass es günstige Situationen gibt.

Zum Beispiel besteht die Politik Japans darin, die Gewinne von Bitcoin zu besteuern, aber keine Holdings.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es keine allgemeingültige Antwort darauf gibt, ob Bitcoin und andere Kryptowährungen als Steuervergünstigungen dienen können oder nicht.

Die Politik gegenüber Kryptowährungen variiert von einem Ort zum anderen und entwickelt sich häufig weiter. Daher ist es wichtig, Ihre Nachforschungen anzustellen und den sich entwickelnden Kryptowährungsmarkt im Auge zu behalten.

Kartografisch dargestellt: Kettenglied (LINK) Abgelehnt $11

Kartografisch dargestellt: Kettenglied (LINK) Abgelehnt $11, und es ist anfällig für einen Rückgang unter $10,5

Chainlink (LINK) startete einen erneuten Anstieg, aber es hatte Mühe, den Widerstand von $11,00 zu überwinden. Es besteht nun die Gefahr eines starken Rückgangs unter $10,50, wenn es keinen Bruch über $11,00 gibt.

Der symbolische Preis für Kettenglieder hat Mühe, über $11,00 und $11,10 gegenüber dem US-Dollar an Dynamik zu gewinnen. Der Preis handelt immer noch deutlich über $10,50 und dem 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden). Auf der 4-Stunden-Chart des LINK/USD-Paares (Datenquelle von Kraken) gab es einen Durchbruch über einem wichtigen kontrahierenden Dreieck bei Bitcoin Trader mit einem Widerstand nahe $10,65. Das Paar könnte unter die 10,50 $-Marke fallen, wenn es weiterhin in der Nähe von 11,00 $ kämpft.

Kettenglied (LINK) Preis steht vor Hürden

Nach einem Test des Widerstandes von $11,80 gab es eine Abwärtskorrektur im Kettenglied (LINK) unter $11,00. Der Preis durchbrach sogar die Unterstützung von $10,50, aber er blieb deutlich über der Unterstützung von $10,25 und dem 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden).

In der Nähe von $10,26 wird ein Tief gebildet, und der Preis erholt sich derzeit höher. Auf der 4-Stunden-Chart der LINK/USD-Paarung gab es einen Durchbruch über ein Hauptkontrahierungsdreieck mit einem Widerstand nahe 10,65 $.

Das Paar durchbrach die Widerstandsmarke von $10,80 sowie das 50% Fib-Retracement-Level der Abwärtsbewegung vom $11,82-Hoch auf $10,26-Tief. Der Preis sah sich jedoch einem starken Widerstand nahe den Niveaus von $11,00 und $11,10 gegenüber.

Kettenglied (LINK)

Es scheint, als hätte es nahe dem 61,8% Fib-Retracement-Level der Abwärtsbewegung vom $11,82-Hoch zum $10,26-Tief eine Ablehnung gegeben. Der Preis bewegt sich derzeit abwärts und handelt mit einem rückläufigen Winkel unter $10,85. Die nächste Unterstützung liegt nahe dem Niveau von $10,50.

Die Hauptunterstützung liegt nahe dem Niveau von $10,25 und dem 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden), unter dem das Risiko eines starken Rückgangs besteht. Die nächste große Unterstützung befindet sich nahe der 9,60 $-Marke.

Erneuter Anstieg?

Wenn es dem Kurs der Kettenglieder gelingt, über 10,50 $ zu bleiben, besteht die Chance auf einen klaren Bruch über die Widerstandsmarke von 11,00 $. Für eine anhaltende Aufwärtsbewegung laut Bitcoin Trader müssen die Bullen über $11,10 an Stärke gewinnen.

Gelingt ihnen dies, könnte der Kurs sogar über die Marke von $11,50 steigen. Der nächste größere Widerstand liegt nahe der $11,80-Zone, oberhalb der die Bullen in naher Zukunft einen Test des Widerstands bei $12,00 anstreben könnten.

Technische Indikatoren

  • 4-Stunden-MACD – Der MACD für LINK/USD befindet sich jetzt in der bärischen Zone.
  • 4-Stunden-RSI (Relative Strength Index) – Der RSI für LINK/USD ist rückläufig und liegt knapp unter der 50er Marke.
  • Die wichtigsten Unterstützungsniveaus – $10,60, $10,50 und $10,25.
  • Haupt-Widerstandsebenen – $11,00, $11,10 und $11,80.

New Bitcoin addresses hit two-year high dopo che China pubblicizza crypto

I dati mostrano 22.000 nuove entità create in un solo giorno, poiché un analista suggerisce che il volume aggiunto si tradurrà in guadagni di prezzo.

La Cina potrebbe essere dietro un grande picco di nuovi indirizzi

Bitcoin (BTC) mentre le autorità lanciano una “campagna di marketing mirata” – a favore di crypto

In una serie di tweet del 5 ottobre, l’analista e ciclista di mercato Cole Garner ha evidenziato la scorsa settimana un aumento record di due anni di nuovi indirizzi BTC.

Utilizzando i dati della risorsa di monitoraggio a catena Glassnode, Garner ha notato che circa 22.000 nuove “entità” Bitcoin sono apparse solo in un giorno. Il livello normale è compreso tra 5.000 e 10.000 al giorno.

“I nuovi indirizzi #bitcoin erano assolutamente fuori scala la scorsa settimana”, ha riassunto nei commenti.

Garner si stava basando su altre recenti intuizioni dello statistico Willy Woo. Alla fine del mese scorso, Woo ha descritto quello che ha detto essere “un picco di attività da parte dei nuovi partecipanti che entrano in BTC non ancora riflesso nel prezzo”, anche dai dati di Glassnode.

I nuovi indirizzi sono un importante indicatore di volume, ha continuato Garner, e l’azione sui prezzi dovrebbe seguire. “Il volume, precede il prezzo”, ha scritto.

I media cinesi lodano le prestazioni di criptaggio

La fonte dei nuovi indirizzi non può essere determinata con certezza. La Cina, tuttavia, costituisce la migliore scommessa di Garner, in quanto una campagna mediatica ampiamente pubblicizzata nell’ultima settimana di settembre ha definito la criptovaluta come l’asset più performante del 2020.

“La scorsa settimana il governo cinese ha iniziato una campagna di marketing coordinata per focalizzare la psiche degli investitori al dettaglio cinesi sulla crittografia. Sì, sta succedendo davvero”, ha scritto in un altro tweet.

La mossa ha anche attirato l’attenzione del partner fondatore della Primitive Dovey Wan, che ha descritto la campagna mediatica dello stato cinese come “curiosa”.

“È raro per uno sforzo così coordinato”, ha commentato all’epoca.

La Cina è stata tradizionalmente vista come un ambiente ostile quando si tratta della capacità dei consumatori di impegnarsi con la crittovaluta. Rimane ancora in vigore un divieto a partire dal 2017, con transazioni limitate a transazioni fuori borsa o OTC, nonostante le attività minerarie continuino apertamente.

Come riportato dal Cointelegraph, nel frattempo, le metriche rialziste a catena per Bitcoin continuano a moltiplicarsi, con Woo tra coloro che chiedono un breakout indipendente dalle attività tradizionali, in particolare l’oro, nel prossimo futuro.

L’indagine OKEx colpisce il mercato dei crittografi

  • OKEx ha fermato i depositi e i prelievi dopo che uno dei suoi alti dirigenti è stato rivelato essere coinvolto in un’indagine di polizia
  • Sono stati condivisi pochissimi dettagli, anche se OKEx dice di non poter contattare il “portachiavi privato”.
  • I mercati dei prodotti criptati sono leggermente diminuiti al telegiornale

Un’apparente indagine sulla borsa popolare OKEx ha colpito i mercati cripto, con 9 miliardi di dollari tolti dal tetto del mercato, mentre il Bitcoin è sceso di 300 dollari.

OKEx ha pubblicato un post sul blog nelle prime ore del mattino in cui ha dichiarato che uno dei loro detentori di chiavi private stava “collaborando con un ufficio di pubblica sicurezza nelle indagini”, con la borsa incapace di elaborare depositi e prelievi come risultato.

OKEx “Out of Touch” con i privati

Nel post del blog che annunciava lo sviluppo, OKEx ha aggiunto che sono stati “fuori contatto” con l’individuo interessato, che si presume sia uno dei massimi dirigenti dell’azienda, e che di conseguenza non sono stati in grado di elaborare i prelievi e i depositi.

Non ci sono ancora informazioni su cosa sia esattamente oggetto di indagine, ma il suggerimento che ci possa essere qualcosa che non va in OKEx è stato sufficiente a far precipitare una svendita nei mercati dei cripto-mercati, con il Bitcoin Trader che ha fatto scendere i 300 e i 9 miliardi di dollari dal tetto del mercato totale.

La reazione di Bitcoin enfatizza la resilienza del mercato

OKEx è la seconda più grande borsa a pronti e la più grande borsa di derivati nello spazio cripto, e quindi ogni scorrettezza suggerita aveva sempre un impatto negativo. Ciò che è interessante, tuttavia, è che la notizia OKEx arriva sulla scia dello scandalo BitMEX in corso, una serie di cattive notizie che negli anni precedenti sarebbero state catastrofiche per il prezzo del Bitcoin.

Il fatto quindi che il Bitcoin abbia a malapena battuto ciglio e rimanga ancora sopra gli 11.300 dollari è un segno che i tempi stanno cambiando e che i mercati delle criptovalute non sono più fragili come una volta. Naturalmente questo potrebbe cambiare se si scopre che OKEx è in guai seri, ma per ora non c’è nessun suggerimento al riguardo e attendiamo ulteriori notizie al riguardo.